Zurück an den Strand

Heute nehme ich euch noch einmal mit an den Strand. Wie gesagt war das Wetter leider nicht immer so sonnig wie wir es uns gewünscht hätten. Aber wir haben das beste daraus gemacht. Man kann ja auch am Strand sein, ohne im Meer zu schwimmen. 😉

Zum Glück hatte ich den Trend Stoff des Sommers auch vernäht. 🙂

Musselin!

Zuerst war ich so gar nicht begeistert, hatte es doch irgendwie etwas von Stoffwindel. Aber die Sommerhose war genau richtig für die windigen Tage am Strand. Genau richtig um im Sand zu buddeln…

…oder im Strandkorb rumzulümmeln. 😉

Und am Strand rum rennen kann man in so einer gemütlichen Hose auch ganz besonders gut. Ich hatte so meine Probleme die wilde Hummel auf ein Foto zu bekommen. 😛

Da musste ich sie dann doch mal auf eine Buhne stellen um sie auf das Foto zu bekommen.

Leicht vom Winde verweht.
Genäht habe ich die Hose nach dem Schnitt Sommerhose von Lillesol und Pelle.
Was habe ich mich gerfreut, dass ich diese Hose jetzt auch für die Prinzessin nähen kann. Habe ich doch selber eine im Schrank und liebe diese weil sie so gemütlich ist. 🙂

Das Shirt ist wieder ein Trägerkleid von Klimperklein. Diemal in Tunika Länge und mit Flügelärmelchen. Leider hat meine Overlock mir den Rollsaum verweigert und ich habe keine Ahnung wieso. Vielleicht hat ja jemand einen Tip wie er sicher gelingt.

Der Stoff „Hug me“ ist von Sasoo Fabrics and more. Leider kann ich euch hier nur die FB Gruppe verlinken.

So das wars dann erstmal vom Strand, beim nächsten mal nehme ich euch mit auf eine Städtetour. 😉 Bis dahin machts euch schön …

Schnitt: Trägerkleid* in Tunikalänge von Klimperklein, Sommerhose von Lillesol und Pelle,
Stoff: Baumwoll Musselin helltürkis* über Stoffe Hemmers*, Jersey Hug me von Sasoo Fabrics s.o.
verlinkt: Kiddikram, Made4Girls, DD, HoT, Creadienstag,

* Affilinet Link=Werbung

Sommer wo bist du?

In den Sommerferien waren wir für 2 Wochen auf der Insel Poel. Leider hat das Wetter sich nicht von seiner besten Seite gezeigt und war sehr durchwachsen.

Die vorhandenen Sonnenstunden haben wir daher ausgiebig am Strand verbracht. Im Urlaub, wie die Prinzessin immer sagte. Denn, waren wir in unserer Ferienwohnung, waren wir nicht im Urlaub. Sobald sie aber den Strand sah, rief sie: „Da ist Urlaub“. Einfach herrlich diese Kleinkinderlogik. 🙂

Natürlich hatte ich im Voraus viele Sommersachen genäht und mein Fotograf war so lieb und hat die ganzen Outfits schön fotografiert. 😉

Wir haben und auf jeden Fall gut erholt. Kennt ihr die Insel Poel? Ich kannte sie vorher nicht, sie liegt in der Nähe von Wismar und Schwerin. Wir hatten also auch genug alternativ Programm und haben tolle Städtetouren gemacht.

Genäht habe ich, passend zum Meer, ein maritimes Trägerkleid nach dem Schnitt von Klimperklein. Meine Liebe zu den Schnitten von Klimperklein kennt ihr ja schon.

Neu für mich ist der Hut Schnitt. Als ich durch Zufall auf ihn gestoßen bin war ich gleich hin und weg. Es handelt sich um den Schnitt beHütet von Mavibri. Und das tollste es ist ein Freebook. 🙂
Ich hatte noch einige Variationen mehr im Kopf aber die liebe Zeit hat mir wie immer einen Strich durch die Rechnung gemacht. 😥  Aber der nächste Sommer kommt ja bestimmt. 😉

Leider habe ich noch keine passenden Knöpfe gefunden. Eigentlich wollte ich passende Ankerknöpfe. Also, wenn ihr einen Tip habt bitte her damit. 🙂

Und wer den Sommer findet, schickt ihn doch bitte auch noch mal hier vorbei! Bis dahin machts euch schön…

Schnitt: Trägerkleid* von Klimperklein*, beHütet von Mavibri
Stoffe: Ankerjersey* und Streifenjersey* über Stoffe Hemmers*
verlinkt: Kiddikram, Made4Girls, Creadienstag, DD, HoT,

*Affilinet Links=Werbung

 

 

 

 

 

 

Da bin ich wieder

Lange war es hier wieder ruhig. Wir hatten Ferien, waren im Urlaub und hatten Einschulung. Vor den Ferien sind wir von einem zum nächsten Termin gehetzt. Deshalb hatte ich einfach keinen Kopf um mich hier zu melden.
Jetzt sind wir wieder gut erholt im Alltag angekommen und bevor der Sommer sich ganz verabschiedet, habe ich euch noch einiges zu zeigen.

Aber heute möchte ich euch erstmal die Torte zur Einschulung von unserem Mittleren zeigen. 🙂

Auf die Idee bin ich beim Surfen durch Zufall gestoßen und fand sie so toll, dass ich sie direkt nachmachen musste. Den Link findet ihr hier.

Der Bücherwurm ist super angekommen.

Dann gab es noch eine Torte nach einem Rezept von Sallys Tortenwelt.

Leider ist diese Torte, dank der Außentemperaturen, unter sehr erschwerten Bedingungen entstanden und ist deshalb nicht ganz so gelungen wie ich es mir gewünscht hätte.

Es war nicht einfach die ganzen Dekorationen herzustellen. Die Modellierschokolade wollte einfach nicht fest werden und so habe ich die Stifte dann einfach auf gut Glück befestigt. Zum Glück hat alles gehalten. Am Bleistift kann man es sehen wie weich alles noch war.

So dann bereite ich mal die nächsten Beiträge hier vor und begebe mich endlich mal an die Herbstproduktion für die Prinzessin. Die muss nämlich sonst frieren.

Bis dahin machts euch schön…

Tortenrezepte: s.o.
Fondant, Modelierschokolade und Blütenpaste über Pati-Versand DE*

*Affilinet Link = Werbung

Wie angekündigt…

… zeige ich euch heute das Geburtstagskleidchen der Prinzessin.

Ich konnte mich mal wieder lange nicht für einen Schnitt entscheiden, weil ich ja so wenige habe. 😛 Letztendlich war es dann eine totale spontan Entscheidung und es ist ein Schmuckstück* von rosarosa* geworden.

Und ich kann euch sagen das war bestimmt nicht unser letztes Schmuckstück*! Diverse weitere Versionen spuken in meinem Kopf herum. 🙂

Für dieses Schmuckstück* habe ich mal wieder zu meinem derzeitigen Lieblingsstoff gegriffen. Den ich euch hier und hier schon mal gezeigt hatte. Zum Glück hatte ich mir reichlich von dem Stoff nach geordert. 😉

Und natürlich durfte auch ein Plott mit der Geburtstagszahl nicht fehlen! Hier leider nicht so gut zu sehen. 😕

Die Datei Fly Away von Paul und Clara schlummerte jetzt lange genug auf meiner Festplatte und musste nun endlich mal zum Einsatz kommen. Ich habe allerdings ein Offset um das Mädchen und die Ballons gemacht denn, ich glaube sonst wäre der Plott auf dem Stoff untergangen. Aber so gefällt es mir richtig gut.

Die Prinzessin hatte so viel Spaß beim Fotos machen, ich kann mich gar nicht entscheiden welche Fotos ich euch zeigen soll. Deshalb heute eine kleine Bilderflut.

So das war es dann aber jetzt, wenn es euch gefallen hat lasst mir doch einen Kommentar da. Ich würde mich wahnsinnig freuen!

Schnitt: Schmuckstück* von rosarosa*
Stoff: Jeansstoff Tüpfchen* über Buttinette*
Plotterdatei: Fly Away von Paul und Clara
Spitze über Namijda
verlinkt: HoT, DD, Creadienstag, Kiddikram, sew mini, Made4Girls,

*Affilinet-Links = Werbung

Eine Feier nach der anderen

Wir kommen zur Zeit gar nicht aus dem feiern raus. Am 13.05. ist die Prinzessin 2 geworden. Und natürlich musste auch das droß gefeiert werden.
Da wir noch so viel Kuchen von der Kommunion eingefroren hatten, dachte ich eigentlich ich backe für den Geburtstag keinen neuen Kuchen.
Aber irgendwie hatte ich zunehmend in der Woche vor dem Geburtstag ein schlechtes Gewissen der Prinzessin gegenüber. Denn eigentlich bekommen meine Kinder ja immer einen Überraschungskuchen.
Also habe ich mich am Freitag morgen entschieden ihr doch einen zu backen.
Schnell nach der Arbeit einkaufen gefahren und angefangen. Es gestaltete sich allerdings schwierig einen lauwarmen Kuchen weiter zu verarbeiten. Aber es hat dann dooch noch alles geklappt.
Am Samstag morgen ist die Eulentorte dann fertig geworden und es hat alles super gepasst.

Eine Anleitung für diese Torte habe ich hier gefunden: klick

Diese Anleitung hatte ich schon letztes Jahr gefunden und auch ausprobiert, leider hatte ich wohl letztes Jahr irgendetwas mit der Buttercreme falsch gemacht. Denn leider hielt diese überhaupt nicht und die Eule verlor nach und nach ihr Federkleid. 😥 Und sah dann so aus.

Diesesmal habe ich meine eigenen, erprobten Rezepte genommen und es hat alles gehalten. Die Kinder fanden den Kuchen super und die Prinzessin hat sofort erkannt dass es eine Eule ist.

Natürlich gabe es auch ein Geburtstagskleidchen, das zeige ich euch aber erst in den nächsten Tagen! Bis dahin machts euch schön…

verlinkt: Kiddikram, Made4Girls,

Bruno und Berta

Heute zeige ich euch endlich mal mein Beispiel aus dem Probeplotten für die liebe Sandra von CoelnerLiebe.

Bruno und Berta heißen die kleinen süßen Bären und sie sind so vielseitig einsetzbar schaut euch unbedingt mal die Designbeispiele auf Sandras FB Seite an.

Ich habe mich für den stehenden Bären mit Ballon entschieden. Der passt wie ich finde auch super für die größeren Kinder. Die Prinzessin liebt ihren Bären auf jeden Fall sehr und will das Kleid am liebsten jeden Tag anziehen.

Genäht habe ich diesmal eine Talia* von Lieblingsnaht*

Und passend dazu gab es eine Henriette von Millimugg. Und diesen Schnitt bekommt ihr sogar for free klick

Ich finde den Schnitt super süß, auch wenn mein Mann meint die Prinzessin sieht aus wie ein Bahnschaffner. 😡

So ihr lieben ich gehe jetzt das schöne Wetter genießen, bis bald machts euch schön…

Plotterdatei: Bruno und Berta* von CoelnerLiebe*
Schnitt Kleid: Talia* von Lieblingsnaht*
Schnitt Hut: Henriette von Millimugg*
Stoff: Jeansstoff Tüpfchen* über Buttinette* , Bündchen und Baumwollstoff aus meinem Lager
Spitze über Namijda
verlinkt: AWS, Kiddikram, sew mini, Made4Girls, Herzensangelegenheiten,

 

Unsere kleine Farm

Kennt ihr die Serie Unsere kleine Farm? Als Kind habe ich diese Serie geliebt!
Als ich den Schnitt Sandkastenliebe* von Lotte und Ludwig* sah, kam mir gleich wieder diese Serie in den Sinn. Und da ich zu dieser Zeit die Kommunionsgarderobe der Kinder am planen war, musste es dieses Kleid für die Prinzessin werden. 😀
Also schnell nach passendem Stoff gesucht und gefunden bei Stick and Style*.

Also hier ist es nun, unser Kleid im Unsere kleine Farm Stil:

Ich habe mich für einen dunkelblauen Jersey* entschieden, leider haben wir das Unterkleid nicht einzeln fotografiert. Durch die starke Raffung hat es einen schön weit schwingenden Rock. Die weisse Spitze ist von Namijda. Für die Schürze habe ich einen Baumwollstoff mit kleinen Blättern gewählt, leider habe ich ihn nicht mehr gefunden. 😥

Die Schürze wird mit süßen Holzknöpfen, die ich ebenfalls bei Namijda ergattert habe, geschlossen.

Passend zum Kleid habe ich der Prinzessin einen Hut im Unsere kleine Farm Stil genäht. Schon länger schlummerte der Schnitt kleine Polli Cap  von kleiner Polli-Klecks* auf meiner Festplatte und jetzt endlich ist er zum Einsatz gekommen. Ich bin so begeistert da werden sicher noch einige mehr folgen.

Und weil, das Outfit so sehr an vergangene Zeiten erinnert, musste ich ein bisschen mit dem Bildbearbeitungprogramm spielen. So ganz zufrieden bin ich nicht, aber einen Versuch war es wert. 😉

Ein letztes Bild habe ich noch dann habt ihr die heutige Bilderflut geschafft. Denn auch klettern kann man in diesem Kleidchen wunderbar. 🙂

So das wars dann auch, machts euch schön, bis zum nächsten mal …

Schnitte: Sandkastenliebe* von Lotte und Ludwig* und kleine Polli Cap von Kleiner Polli-Klecks*
Stoffe von Stick and Style*
Spitzen und Knöpfe von Namijda
verlinkt: HoT, DD, Creadienstag, Kiddikram, sew mini, Made4Girls,

*Affilinet-Links=Werbung

Torte zur Kommunion

Wer mir hier schon länger folgt weiss, dass ich es liebe besondere Torten für meine lieben herzustellen.
Da ist ja klar, dass ich auch zur Kommunion des großen Minimanns etwas besonderes auf den Tisch bringen wollte. Natürlich sollte auch die Torte zum Thema Regenbogen passen, aber eben auch nicht kunterbunt sein.
Ich habe dann einfach mal angefangen und ein wenig rum probiert.

Im inneren der Torte versteckt sich ein luftiger Biskuit mit Erdbeerbuttercreme.Eingestrichen mit einer weissen Schokoladen Ganache.

Und verziert mit Fondant.

Den Fondant habe ich komplett selber eingefärbt. Zahlen, Buchstaben und Fische habe ich ausgestochen. Alle anderen Elemente habe ich Freihand ausgeschnitten.

Die Torte ist so gut angekommen, der große war so begeistert! Da hat sich die Mühe auf jeden Fall gelohnt.

Dann habe ich in den nächsten Tagen noch das Outfit der Prinzessin für euch. Mein Kleid muss noch separat fotografiert werden, dafür war am So keine Zeit mehr für. Und vielleicht kann ich mir ja von irgendeinem der Gäste die Einladung ausleihen, denn die habe ich total vergessen zu fotografieren. 😮

Bis dahin machts euch schön…

verlinkt: Made4Boys, Kiddikram,

Kommunion

Ein aufregendes und wunderschönes Wochenende liegt hinter uns.
Unser großer Minimann ist zur ersten heiligen Kommunion gegangen. Es war eine wunderschöne Messe mit einer noch schöneren Familienfeier im Anschluß.

Viele Vorbereitungen waren zu treffen und da habt ihr auch schon den Grund warum es hier so ruhig war.  😕

Eigentlich war geplant das die Kinder ihre Kommunionkerze in den Gruppenstunden selber gestalten. Da schrillten bei mir schon die Alarmglocken, denn mein Sohn gehört zu der Sorte „ich bastel nicht“. 😥
„Leider“ war dann doch keine Zeit und wir konnten die Kerze zu Hause gestalten. Er hat mir seine Vorstellungen mitgeteilt und ich durfte umsetzten. 😛
Blöderweise hatten wir vergessen die Kerze vor der Kommunion zu fotografieren, deshalb hat die Kerze jetzt eine kleine Kitsche weil der Tropfschutz auf dem Motiv angebracht war. 🙁

Das Kreuz ist asymetrisch in Regenbogenfarben und rund um die Kerze schwimmen kleine Fische im Regenbogen Farbverlauf.

Unser Tisch war eher schlicht, in den Farben weiss/creme und hell blau gehalten. Das hell blaue Tischband* ist von buttinette*. Die Tischdecke ist die Meterware LENDA* von IKEA, denn für einen 4,50m langen Tisch ist eine Tischdecke einfach viel zu teuer. Auch die Tischsets* habe ich bei IKEA ergattert.

Die kleinen Blumensträuße habe ich beim lokalen Floristen bestellt. Die Vasen*, wie sollte es anders sein, sind ebenfalls von IKEA.

Und auch die Magheritagläßer* habe ich bei IKEA ergattert. Gefüllt sind diese mit kleinen
weissen Dekosteinen* und weissen Schwimmkerzen*. Zwischen den Blumen und Gläßern habe ich ein Perlen Dekoband* gelegt und überall auf dem Tisch kleine silberne Fische verteilt.

Die Servietten habe ich zu Fischen gefaltet. Eine Anleitung habe ich hier gefunden.

Und für jeden Gast hatte ich einen kleinen Willkommensgruß auf die Teller gelegt. Lange habe ich überlegt was es werden soll und habe mich letztendlich für eine Pillowbox aus weissem Perlmuttpapier* entschieden. Bestempelt mit einem kleinen Gruß von Stampin´ Up. Und verziert mit einem, zum Thema passendem Regenbogenband*.

Der große Minimann sagte am Abend als alle Gäste gegangen waren: „es war ein richtig schönes Fest“ und recht hat er. Ich habe nicht gedacht, dass es so entspannt wird.

Und jetzt habe ich erstmal genug erzählt, es gab auch noch eine Torte und selbst genähte Kleider für die Mädels der Familie. 🙂
Aber davon die Tage mehr, bis dahin machts euch schön…

verlinkt: Made4Boys, Kiddikram,

*Affilinett Links = Werbung

Baumwolljersey Malo

Vor einigen Wochen hatte ich auf meiner Facebook Seite schon einen kleinen Ausschnitt vom Probenähen für Kleewald gezeigt. Ich hatte mich damals für den Baumwolljersey Malo entschieden und wusste eigentlich gleich was ich daraus nähen werde. 🙂

Geworden ist es, wie konnte es anders sein? Natürlich das Kinderkleid* nach dem Schnitt von Klimperklein.

Ich kann es gar nicht oft genug schreiben wie sehr ich die Schnitte von Pauline liebe.

Auch die Prinzessin liebt ihr Kleidchen. Sobald es aus der Wäsche zurück in ihrem Schrank ist, will sie es sofort wieder anziehen. 😀

Und der süße Stoff braucht auch gar nicht mehr als einen schlichten Schnitt. Er ist so schön weich und fällt wunderschön. Sichert euch doch noch schnell ein Meterchen: klick

Ihr lieben das war es für heute. Bis zum nächsten mal, machts euch schön….

Stoff: Baumwolljersey Malo von Kleewald (Stoff wurde mir zur Verfügung gestellt um ein Designbeispiel zu nähen)
Schnitt: Kinderkleid* von Klimperklein
verlinkt: HoT, DD, Creadienstag, Kidikram, sewmini, Made4Girls,

*Affilinet Link=Werbung